Login Registrieren

meineponyseite.de » Pferd & Pony

Pferd & Pony


Der Unterschied

Wir unterscheiden 3 Arten von Pferden:
Kaltblüter, die als schwere Arbeitspferde gehalten wurden,
Warmblüter, die als Reitpferde gehalten werden.
Rennpferde, die englischen Vollblüter sind als schnellste Pferde die Stars bei Pferderennen weltweit.

 

Das Pferd

Pferde sind Einhufer und im Allgemeinen stämmige Tiere mit vergleichsweise großen Köpfen und langen Beinen.
Größe und Gewicht variieren: Pferde erreichen eine Länge von 2 bis 3 Metern.
Der Schwanz (Schweif) wird 30 bis 60 Zentimeter lang, und das Stockmaß (das ist die Schulterhöhe ) beträgt 100 bis 160 Zentimeter.
Ein Pferd kann ausgewachsen, zwischen 175 und 450 Kilogramm wiegen. Das Fell ist dicht und meist kurz ind die meisten Arten haben am Nacken (Mähne), am Schopf und am Schwanz längere Haare.

Pferde sind ausschließlich Pflanzenfresser und nehmen in erster Linie Gräser zu sich. Verschiedentlich werden auch Blätter und andere Pflanzenteile gefressen. Hauspferde trinken verhältnismäßig viel, andere Arten können hingegen notfalls auch längere Zeit ohne Wasser auskommen.

Das Hauspferd hat in der Geschichte der Menschheit als Reit-, Arbeits- und Lasttiere immer eine bedeutende Rolle gespielt. Der Zeitpunkt der Domestikation lässt sich nicht mehr genau bestimmen, aber man schätzt, dass dies dies mindestens 5000 v. Chr. geschah.

Die Farben

Schimmel sind weiß in allen Schattierungen. Sie werden meist dunkel geboren.

Rappen sind schwarz mit schwarzem Langhaar
Füchse sind braun, rotbraun oder rötlich mit gleichfarbenen oder hellerem Langhaar
Braune sind hell-, dunkel- oder schwarzbraun mit schwarzem Langhaar.
Falben sind cremefarben bis hellbraun mit schwarzem Langhaar.
Isabellen sind cremefarben bis hellbraun mit hellem Langhaar.
Schecken haben große, zusmmenhängende Farbflecken.

 

Das Pony

In Deutschland wird jedes Pferd unter 148 cm Pony genannt.

Die meisten Ponyrassen gibt es in England. DAzu gehört auch die kleinste Ponyrasse – das Shetland-Pony. Sie gehören übrigens mit einer Höhe von nur 95 – 110 cm zu den beliebtesten Ponyrassen.

Die Rasse “Deutsches Reitpony” entstand durch die Kreuzung vor allem englischer Ponys mit Großpferden

Wer mit dem Reiten beginnt, wird oft zuerst auf ein Pony oder ein Kleinpferd gesetzt. Diese gelten meist als sehr gutmütig und charakterstark. Für kleinere Reiter sind Ponys besser geeignet als Großpferde, da sie ein im Rücken schwingendes Großpferd meist noch nicht aussitzen können.

Die bekanntesten Pony-Rassen sind:

Haflinger
Islandpferd
Norwegisches Fjordpferd, auch „Norweger“ oder „Fjordpferd“ genannt
Lewitzer

Kommentare sind geschlossen.